Unternehmen

Nach dem Motto: "So schön können auch Ihre Türen sein - morgens geholt - abends gebracht", macht die Tischlerei Liebers unter Einsatz von aktuellen Folien aus alten Türen wieder neue. Dabei legt Gerd Liebers besonderen Wert darauf, dass morgens die zu renovierenden Türen zum vereinbarten Termin abgeholt werden. Abends werden dann die Türen im neuen Outfit wieder eingehängt.


Wohn- und Geschäftsgebäude der Firma.

Der Umgang mit Holz hat Gerd Liebers schon immer begeistert. So lernte er in der Firma Zajonz in Hartmannsdorf seinen Traumberuf als Möbeltischler. Danach erwarb er umfassende berufliche Erfahrungen in einer Bautischlerei in Altmittweida. Mit der Absicht, später einen eigenen Betrieb zu eröffnen, absolvierte der zielstrebige junge Mann 1985 die Meisterausbildung. Anschließend baute er mit tatkräftiger Unterstützung seines Bruders Uwe und seines Vaters Günter Liebers die Scheune des elterlichen Anwesens aus. Damit wurden Werkstatt- und Wohnräume geschaffen.


Der Werbehänger ist in der Region gut bekannt. Er steht oft vor Einkaufsmärkten, Messen sowie auf Dorf- und Landwirtschaftsfesten.

Am 1. August 1989 wurde die Firma Tischlerei Gerd Liebers gegründet mit dem Motto: Aus ALT macht NEU.

Schnell waren genügend Aufträge vorhanden, nur die Beschaffung von Material war schwierig bis unmöglich. Deshalb musste jeder, der ein Fenster, eine Tür oder ein Garagentor brauchte, das Holz selbst liefern.

Gerd Liebers investierte nach und nach in Werkstatt- und Büroausstattung, Fahrzeuge und in den Ausbau der Gebäude. Die Tischlerei hat sich auf die Renovierung von Türen und Treppen spezialisiert. Diese Leistungen werden auch sehr gern von Eigentümern älterer Häuser in Anspruch genommen, wo vorgefertigte neue Türen oder Treppen aus dem Handel nicht passen.


Eines der Firmenfahrzeuge mit Werbehänger.